Das Jagdhorn.

Charakteristisch, aber keinesfalls mehr nur der Jagd vorbehalten.

Beliebt und seit Jahrhunderten im Einsatz. Klar ist das Jagdhorn vorwiegend ein Signalinstrument. Dennoch muss man bei dem Namen nicht gleich ausschließlich an frühe Morgen auf dem Hochsitz denken. Die modernen Jagdhörner werden oft als reine Musikinstrumente verwendet. Der schmetternde Klang, der über weite Strecken hörbar ist gehört einerseits zum Brauchtum, ist aber andererseit wirklich vielseitig einsetzbar. Eigentlich gleicht es der Trompete in ihrer ursprünglichsten Form. Es hat keine Klappen oder Ventile und einen Tonumfang von etwa fünf Tönen. Ursprünglich aus Büffel-, Stier- oder auch Elefantenhörnern gebaut, hat sich das fünftönige Pless-Horn seit dem späteren 19. Jahrhundert als Instrument durchgesetzt.

Hör, wie das Jagdhorn klingt!

Wir freuen
uns auf
dich.

Wir freuen uns auf dich.

Bei Fragen kontaktiere
uns jederzeit!
Wir sind für dich da.
>> Hier erreichst du uns.

Wer unterrichtet?

Martin Kirchweger

„Mein Ziel ist es, Freude und Begeisterung zur Musik an die Schüler*innen weiterzugeben.“
// Blockflöte
// Jagdhorn

Schulstraße 2
3361 Aschbach-Markt
07476 / 77 698
Sekretariat: Mo – Do 12.00 – 17.00 Uhr

info@msmost4.at